Packendes Derby – 3:3 gegen Kienberg

Derby-Stimmung vom Besten: Über 200 Zuschauer sahen in der THWM-Arena ein packendes 3:3-Unentschieden des ASKÖ THWM werbedruck.cc Lunz am See gegen den Titelanwärter Kienberg. Drei Mal holte das Team von Spielertrainer Hans Peter Schachner einen Rückstand auf, Damian Misan meldete sich mit einem Triplepack zurück. Die U23 verlor 0:2.

Spielbericht von St. Hackl, Fotos von St. Hackl/T. Helmel

Für den ASV Kienberg-Gaming ging es um viel in diesem Derby, galt es doch, den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren. Dementsprechend selbstbewusst starteten die Nachbarn in das Spiel, Kienberg fand sogleich auch einige hochkarätige Chancen vor und schon in der 7. Minute ging die Elsner-Elf durch einen Treffer von Stefan Haslinger 1:0 in Führung.

Unser Team schlug jedoch umgehend zurück und Damian Misan erzielte mit einem wuchtigen Schuss seinen ersten Streich und den 1:1-Ausgleich (10.). Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Beide Teams agierten mit hohem Tempo und ansehnlichem Kombinationsspiel. Aber wieder waren es die Kienberger, die einen Schritt voraus waren: Einen Patzer in der Abwehr nutzte Pawel Matuszak zum 2:1 (32).

Zur Halbzeit muss Spielertrainer Hansi Schachner verletzt vom Feld, Simon Roseneder wird eingetauscht. In der 53. Minute folgte der zweite Streich von Damian Misan: Einen Freistoß platziert er unhaltbar im Winkel – 2:2. Das Spiel bleibt rasant. Während sich die Lunzer über einen ausgebliebenen Elferpfiff ärgern, geht Kienberg wenige Minuten später abermals in Führung (2:3 in der 70. Minute).

Lunz hat aber in der 82. Minute die Antwort parat – Damian Misan setzt sich im Strafraum durch und trifft zum 3:3-Endstand. Im Finale ist das Lunzer Team dem Sieg näher als die Gäste aus Kienberg. Bei einer Kontersituation überrumpeln Philipp Auer und Damian Misan die Kienberger Abwehr, der Volleyschuss von Damian verfehlt allerdings sein Ziel. So bleibt es beim 3:3-Derby-Unentschieden, das Emotionen, tolle Tore und eine aufopfernde Lunzer Mannschaft bot.

Die U23 lieferte ebenfalls eine starke Leistung, musste sich aber 0:2 geschlagen geben. Positiv: Benedikt Schnabel spielte erstmals nach seiner Verletzung, unser Flügelflitzer ist auf dem Weg zurück!

Fazit: Ein Derby wie aus dem Bilderbuch: Rasante Szenen, viele Tore, eine starke kämpferische Mannschaftsleistung und ein überragender Damian Misan, der bei seinem Comeback drei Mal netzte.

Die Matchpatronanz übernahm Bachner Racing. Herzlichen Dank dafür! Wir bedanken uns auch bei Markus Kienast (SV Yspertal) für die Matchballspende.

Bei der großen Tombola wurden attraktive Preise verlost. Den Hauptpreis stellte erneut ASKÖ-Unterstützer Ernst Stibl (SV Stibl) zur Verfügung: eine VIP-Karte für die Allianz-Arena. Glücklicher Gewinner war ASKÖ-Urgestein Herwig Gottsbacher.

Aufstellung und Torfolge Erste
Tabelle Erste

Aufstellung und Torfolge U23
Tabelle U23

In der nächsten Runde trifft unsere Elf auf den nächsten Titelaspiranten: auswärts am Sa, 3. Juni, in Wallsee (15:30, 17:30).

Generated by Facebook Photo Fetcher 2