Hochverdienter 0:3-Auswärtssieg in Ertl

Unsere Elf bleibt weiterhin auf der Erfolgsspur: Beim Sonntags-Auswärtsmatch in Ertl lieferte die Mannschaft von Spielertrainer Hans Peter Schachner eine starke Mannschaftsleistung und gewann klar mit 0:3. Alle drei Treffer erzielte „Triplepack“ Damian Misan. Die Lunzer belegen damit nach sieben Runden den starken zweiten Tabellenrang. Eine Aufholjagd gelang der U23, sie siegte 3:4.

Spielertrainer Hans Peter Schachner musste nach dem krankheitsbedingten Ausfall von Markus Mayr und der 2-Spiele-Rot-Sperre von Philipp Auer sein Team etwas umkrempeln. Youngster Jakob Hudler und der wieder fitte Flügelspieler Benedikt Schnabel rückten in die Startformation auf.

Der ASKÖ THWM werbedruck.cc Lunz am See übernahm von Beginn an das Zepter, mehrere hochkarätige Chancen – zum Beispiel Sololäufe von Adrian Moszyk – wurden erarbeitet. In der 15. Minute traf Legionär Damian Misan zum ersten Mal in diesem Spiel – 0:1. Glück hatte unsere Elf, als Ertl nur wenige Minuten später einen Elfmeter vergab. „Der Penalty war aber die einzige echte Chance der Ertler in den ersten 45 Minuten“, berichtet der stellvertretende sportliche Leiter Alexander Halbertschlager. Nachsatz: „Wir hätten zur Pause schon höher führen können.“ Zu den Top-Torchancen zählte zum Beispiel ein wuchtiger Lattenschuss von Bernhard Schachner und ein Fallrückzieher von Damian Misan.

Das Bild änderte sich auch nach dem Wiederanpfiff nicht. Die Kreativabteilung Adrian Moszyk und Bernhard Schachner sorgte für wichtige offensive Akzente, Goalgetter Damian Misan vollstreckte eiskalt – in der 58. und 72. Spielminute. Damit war der Sieg vorzeitig besiegelt, Ertl wurde nicht mehr gefährlich und verlor sogar einen Mann nach gelb-roter Karte.

„Alle Spieler haben heute eine sehr gute Leistung geboten“, fasste Alexander Halbertschlager zusammen.

Resümee von Spielertrainer Hans Peter Schachner: „Wir waren heute sehr souverän, es war kein Zitter-Auswärtssieg wie in Wolfsbach. Nach den ersten 20 Minuten hätten wir schon 4:0 führen können. Nach dem Elfmeter war Ertl kurze Zeit stärker, aber dann gewannen wir wieder die Oberhand. Von Tormann Michal bis Kapitän Bibs – es haben heute alle Spieler überzeugt.“

Fazit: Fünf Siege, ein Unentschieden und eine knappe Niederlage gegen den Tabellenführer Hausmening: Unser Lunzer Team ist sehr stark in die Saison gestartet und bestätigte die gute Form im Auswärtsmatch gegen Ertl. Besonders erfreulich: Es war der erste Saisonsieg ohne Gegentreffer!

Am kommenden Samstag, 7. Oktober, folgt mit Opponitz der nächste Prüfstein. Anpfiff in der THWM-Arena: 15.30 Uhr (U23: 13.30 Uhr)

Die U23 sorgte für eine packende Aufholjagd und drehte einen 3:1-Rückstand innerhalb der letzten sieben Minuten in  einen 4:3-Sieg um. Die Tore erzielten Mario Köttler (47.), Norbert Egger (83.), Fabian Nachbargauer (87.) und Thomas Reichenpfader (90.).

Aufstellung und Torfolge Erste
Tabelle Erste

Aufstellung und Torfolge U23
Tabelle U23