Im Torspektakel hatte Ybbsitz das bessere Ende für sich

Sieben Tore in einer Halbzeit: Das Nachtragsderby Ybbsitz gegen den ASKÖ THWM werbedruck.cc Lunz am See wurde am 1. Mai zum Spektakel, in dem die Hausherren aus Ybbsitz mit 5:3 vom Platz gingen. Die Ybbsitzer lagen 4:0 vorne, ehe Adrian Moszyk (2) und Damian Misan verkürzten. Durch die Niederlage wuchs der Rückstand auf Tabellenführer Hausmening auf zehn Punkte an. Die U23 verlor 3:0.

Beim Nachtragsspiel in Ybbsitz musste Spielertrainer Hans Peter Schachner auf Spielgestalter Bernhard Schachner verzichten. Der Derby-Erfolg in Göstling sollte unserer Elf trotzdem Auftrieb verleihen. Aber die Tore erzielten zunächst die Ybbsitzer: Sie gingen in der 16. Minute 1:0 in Führung und legten dann in der zweiten Hälfte mit einem Dreifach-Schlag (47., 58., 63.) auf 4:0 nach. Die Lunzer gaben sich nicht auf und kamen durch Treffer von Damian Misan (78.) und Adrian Moszyk (83., 87.) auf 4:3 heran. Den Schlusspunkt setzten allerdings die Ybbsitzer und holten schließlich einen 5:3-Sieg.

Aufstellung und Torfolge Kampfmannschaft
Tabelle Kampfmannschaft

Aufstellung und Torfolge U23
Tabelle U23