Lunz entscheidet Spiel erneut in letzter Sekunde

Das Team von Coach Wolfgang Ginner entwickelt sich zum Spezialisten für späte Siegestreffer. Nach dem Derby-Herzschlagfinale gegen Kienberg und dem Last-Minute-4:4-Remis in Türnitz mussten die Lunzer Fans in der THWM-Arena erneut zittern: Gegen die starken Gegner aus Traisen holte der ASKÖ THWM Werbedruck.cc Lunz am See einen denkbar knappen 2:1-Sieg. Die Treffer erzielten die Legionäre Tomasz Wepa (87.) und Adrian Moszyk (92.). Die U23 verlor 1:4.

Die mit vielen Fans angereisten Gäste aus Traisen waren in der 28. Minute 1:0 in Führung gegangen und boten eine starke spielerische und kämpferische Leistung. Das Lunzer Team musste den frühen Ausfall von Gabriel Vögerl (8.) wettmachen und war vor dem gegnerischen Tor zu ineffizient.

Mit Fortdauer des Spiels stieg die Torgefahr der Heimischen, mit der Einwechslung von Nico Karl kamen neue Optionen in der Offensive dazu. Einen Freistoß von Adrian Moszyk köpfte Tomasz Wepa zum Ausgleich ins Tor, Adrian Moszyk schloss in der Nachspielzeit einen Angriff mit dem rechten Fuß zum 2:1-Sieg ab.

Die U23 hatte gegen den Tabellenführer in der Reserve das Nachsehen und musste eine 1:4-Niederlage einstecken. Den Treffer für Lunz erzielte Lukas Wutzl.

Herzlichen Dank an die Tischlerei Mayr für die Übernahme der Matchpatronanz und den Ehrenankick.

Unsere Elf liegt nach fünf Runden auf dem dritten Tabellenrang und hält bei drei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage. Am Samstag, 21. September, tritt das Team von Wolfgang Ginner auswärts in St. Ägyd an.

Aufstellung und Torfolge Kampfmannschaft
Aufstellung und Torfolge U23

„Die Moral stimmt“: Matchbericht von meinfussball.at (NÖN) mit Statements von Sektionsleiter Norbert Egger

Fotos vom Match (danke für die super Fotos an Andi Karl, der in der U23 übrigens einen Penalty hielt):

Last-Minute-Sieg im Derby gegen Kienberg

Nichts für schwache Nerven war das Heimderby des ASKÖ THWM werbedruck.cc Lunz am See gegen den ASV Worthington Kienberg-Gaming am 31. August. Adrian Mosaik sorgte mit einem Weitschuss in der 91. Minute für den glücklichen 2:1-Sieg. Den Führungstreffer für Lunz hatte Youngster Nico Karl erzielt. Die U23 holte ein 2:2-Remis, für die Tore sorgten Thomas Reichenpfader und Jonas Aflenzer.

Die Matchpatronanz übernahm das neue Team der Schlosstaverne Lunz. Vielen Dank an Joschi Johannes Putz! Auch die Tombola – Hauptpreis ein VIP-Ticket in der Allianz-Arena in München, zur Verfügung gestellt von SV Stibl – war wieder ein voller Erfolg.

Das Team von Coach Wolfgang Ginner hält nach drei Saisonspielen in der 2. Klasse Alpenvorland nun bei sechs Punkten. Am Samstag, 7. September, tritt unsere Elf auswärts in Türnitz an.

Übersichtlicher Matchbericht von meinfussball.at (mit Zitaten von Sektionsleiter Norbert Egger)

Aufstellung und Torfolge Kampfmannschaft
Aufstellung und Torfolge U23

Bilder von der Verlosung der Tombola-Preise im Facebook-Fotoalbum

Die Matchfotos wurden von Familie Karl geschossen, vielen Dank!

0:3-Niederlage gegen USG Alpenvorland

Nach dem Auftakterfolg gegen Bischofstetten musste unsere Elf in der 2. Runde einen Rückschlag im Wettstreit um die vorderen Plätze in der 2. Klasse Alpenvorland hinnehmen. Gegen die neu gegründete Spielgemeinschaft USG Alpenvorland setzte es eine 0:3-Auswärts-Niederlage (0:2). Auch die U23 verlor deutlich – 0:8 (0:4).

Unser bereits vom Verletzungspech geplagtes Team musste im Auswärtsmatch mit einem weiteren Ausfall zurecht kommen: Jan Pawel Garyga schied aufgrund einer Zerrung bereits in der ersten Halbzeit aus. Die U23 wiederum verlor frühzeitig Kapitän Mario Köttler verletzungsbedingt.

Am Samstag, 31. August, steigt nun das Heim-Derby gegen den ASV Kienberg-Gaming. Unser Team wird die Niederlage rasch wegstecken und wir freuen uns auf ein spannendes Derby mit vielen Zuschauern in der THWM-Arena.

Aufstellung und Torfolge Kampfmannschaft
Aufstellung und Torfolge U23

Spielbericht auf meinfussball.at

Saisonstart geglückt: Adrian kehrt mit Doppelpack zurück

Die ASKÖ-Elf vor dem Anpfiff

Der ASKÖ THWM werbedruck.cc Lunz am See ist erfolgreich in die neue Saison der 2. Klasse Alpenvorland gestartet: Gegen Bischofstetten gewann das Team von Neo-Coach Wolfgang Ginner 2:0 (0:0). Beide Treffer erzielte Legionär Adrian Moszyk, der nach seiner Verletzung ein erfolgreiches Comeback feierte. Ihre Premierenauftritte im Dress der Lunzer absolvierten auch Abwehrrecke Christian Banovits und Mittelfeldmotor Tomasz Wepa.

Die U23 startete ebenfalls erfolgreich und siegte am Ende deutlich mit 5:2, hier sorgte Offensivass Mario Köttler für einen Doppelpack.

Die Matchpatronanz übernahm Harald Eder Innenausbau und Farbberatung, Harald Eder nahm auch den Match-Ehrenanstoß vor. Herzlichen Dank für die Unterstützung!

Die Gäste aus Bischofstetten waren ein harter Prüfstein, vor allem in der ersten Halbzeit erarbeiteten sich die Gäste einige attraktive Torchancen. Nach dem 0:0-Pausenstand schlug Adrian in der zweiten Hälfte zwei Mal zu, davon ein Mal vom Elfmeterpunkt.

Aufstellung und Torfolge – Kampfmannschaft
Aufstellung und Torfolge – Reserve

Das war unser Jubiläumsfest

Mit einem zweitägigen Fest feierte der Fußballverein ASKÖ THWM werbedruck.cc Lunz am See am vergangenen Wochenende sein 70-jähriges Bestandsjubiläum. Am Freitag war die Jugend Trumpf und Nachwuchsleiter Christian Jagersberger lotste acht U13-Teams – darunter mit dem SK Rapid Wien und SKN St Pölten zwei nationale Topklubs – in die Seengemeinde.

Aufgrund eines Gewittereinbruchs musste just das Finale abgebrochen werden und so gab es mit SKN und Rapid zwei Sieger beim Jubiläumsturnier, dem 1. Ybbstaler Alpen-Cup. „Zum Abschluss haben wir sogar ein Feuerwerk gezündet. Eltern, Spieler und viele weitere Helfer sorgten für ein gelungenes Turnier“, betonte Christian Jagersberger.

Am Samstag waren die Erwachseneren an der Reihe. Beim Regionsturnier war der FC Göstling nicht zu schlagen, der mit Damian Misan und Moritz Roseneder (je 3 Tore) auch die besten Torschützen des Turniers stellte. Platz zwei ging an den SV Scheibbs, Dritter wurde der ASV Kienberg-Gaming und den vierten Platz belegte das Lunzer Team.

Ein Highlight folgte mit dem Duell der Ybbstaler und Erlauftaler Oldies am frühen Abend. Viele Spieler der Lunzer Meistermannschaft aus den 90er-Jahren hatte Martin Simetzberger zusammengetrommelt, Klublegende Ernst Stibl trat als Kapitän der Ybbstaler Oldies auf. Am Ende siegte die Erlauftaler Auswahl durch einen sehenswerten Kopfballtreffer von Michael Scharner mit 1:0.

Neben vielen ehemaligen und aktiven Spielern, Freunden aus den benachbarten Vereinen und politischen Vertretern der Gemeinde und der Region waren auch mehrere ehemalige Obleute zum Jubiläum gekommen. „Gemeinsam wurde in Erinnerungen geschwelgt und die Stimmung war ausgezeichnet“, so Obmann Thomas Helmel. Am Abend legte DJ Martin auf – und verwandelte die THWM-Arena in den Lunzer Schistadl.

Herzlichen Dank an alle Sponsoren, Unterstützer Helfer, Spieler, Besucher, Gastmannschaften und Funktionäre! Es war ein tolles Fest – und dank euch für die Treue zu und das Engagement für unseren Verein.

Hier geht’s zu den Fotos:

Facebook-Fotoalbum – Tag 1 (Nachwuchs) – Freitag, 2. August 2019
Bilder zum Herunterladen auf Dropbox – Tag 1 (Nachwuchs) – Freitag, 2. August 2019

Facebook-Fotoalbum – Tag 2 (Erwachsene) – Samstag, 3. August 2019
Bilder zum Herunterladen auf Dropbox – Tag 2 (Erwachsene) – Samstag, 3. August 2019

Tolles U13-Turnier mit Rapid und SKN zum Jubiläumsauftakt

Unser Fußballverein – der ASKÖ THWM werbedruck.cc Lunz am See – feiert am 2. und 3. August 2019 sein 70-jähriges Bestandsjubiläum. Am ersten Tag war die Jugend am Wort und unser Nachwuchsleiter Christian Jagersberger organisierte ein stark besetztes U13-Turnier mit acht Teams – darunter SK Rapid Wien, SKN St. Pölten, Auswahlteams aus dem Ybbs- und Erlauftal, zwei Teams aus Gresten-Reinsberg/Ybbsitz, Scheibbs und unsere Lokalmatadoren von der NSG Lunz-Göstling.

Am Ende gab es wegen eines Gewittereinbruchs gleich zwei Sieger (SKN, Rapid), weil das Finale abgebrochen werden musste. Bis dahin hatte das Wetter aber perfekt gehalten – und es war ein tolles Fußballfest, sogar mit einem Feuerwerk als krönenden Abschluss.

Vielen Dank allen Helfern, Sponsoren, Spielern, Eltern, Trainern – und insbesondere an Christian Jagersberger, der eine Spitzenveranstaltung auf die Beine gestellt hat.

Am Samstag, 3. August, geht das ASKÖ-Jubiläumsfest in die zweite Runde – ab 12 Uhr mit dem Regionsturnier der Kampfmannschaften und am Abend mit einem Spiel von Erlauftaler und Ybbstaler Oldies.

Viele Fotos vom U13-Turnier, von den Teams und vom Drumherum gibt es in unserem Facebook-Fotoalbum

Auf in die Herbstsaison 2019!

Der ASKÖ THWM werbedruck.cc Lunz am See freut sich mit neuem Trainer auf eine erfolgreiche Herbstsaison in der 2. Klasse Alpenvorland. Wolfgang Ginner, gebürtig aus Sonntagberg und als Coach u.a. beim SV Opponitz höchst erfolgreich, hat das Trainerzepter von unserem langjährigen Spieler und Spielertrainer Hans-Peter Schachner übernommen.

Wir danken Hansi für die ausgezeichnete Arbeit für unseren Verein, für seinen Einsatz, seine Kollegialität und Professionalität. Unserem neuen Coach Wolfgang Ginner wünschen wir viel Erfolg für die Arbeit mit unserem Team.

Der Spielplan für die Herbstsaison 2019 steht bereits fest. Wir hoffen auf tatkräftige Unterstützung unserer Fans und Förderer.

Zuvor laden wir aber alle Lunzerinnen und Lunzer sowie alle sportbegeisterten Gäste zu unserem 70 Jahre-Jubiläumsfest am Freitag, 2. und Samstag, 3. August ein.

Danke an ASKÖ-Kantinendamen

Eine schöne Tradition ist es mittlerweile geworden, dass der Obmann des ASKÖ THWM werbedruck.cc Lunz am See, Thomas Helmel, die fleißigen und charmanten Kantinendamen in der Sommerpause im Namen des Vereins als kleines Dankeschön für ihre wichtige und freiwillige Arbeit zu einem gemütlichen Abendessen auf die Seeterrasse einlädt.

Dabei ließ die Runde am vergangenen Sonntag in angenehmer Atmosphäre und bei köstlichen Speisen das vergangene Spieljahr Revue passieren, des Weiteren wurde auch gleich die Einteilung der Dienste für die kommende Herbstsaison besprochen. 

Vielen Dank an die fleißigen Damen für ihr tolles Engagement für den ASKÖ THWM werbedruck.cc Lunz am See!

Jubiläumsfest „70 Jahre ASKÖ Lunz“

Das Team vom ASKÖ THWM werbedruck.cc Lunz am See feiert das 70-jährige Vereinsjubiläum.

Das Festprogramm:

###############
Freitag, 2. August
Ybbstaler Alpen-Cup
ab 15.30 Uhr
Siegerehrung: 20 Uhr

Top-U13-Turnier mit den Teams: SK Rapid Wien, SKN St. Pölten, Auswahl Ybbstal, Auswahl Erlauftal, SC Gresten-Reinsberg I und II, SV Scheibbs, NSG Lunz-Göstling

Spielmodus: 6+1, 2 Gruppen, Kreuz- und Platzierungsspiele

Am Abend: Feuerwerk und Fackelumzug

###############
Samstag, 3. August

ab 11 Uhr: Regionsturnier der Kampfmannschaften (fix dabei: Gresten-Reinsberg, Scheibbs, Kienberg-Gaming, Göstling, Lunz am See)

18.30 Uhr: Legenden-Match Ybbstal vs. Erlauftal mit Spielern unserer Meistermannschaft 1995/1996

im Anschluss: „70 Jahre ASKÖ“-Party mit DJ Martin (Kogla)

Für Speis (Grillspezialitäten) und Trank ist an beiden Tagen gesorgt.

Facebook-Veranstaltung

Ausgekontert: Bittere 2:4-Niederlage gegen Frankenfels

Im Heimspiel gegen Frankenfels bot das Team von Spielertrainer Hans-Peter Schachner zwar eine gute Leistung, musste sich aber am Ende 2:4 geschlagen geben. Die Treffer erzielten Fabian Nachbargauer und Pawel Jan Garyga. Die U23 verlor ebenfalls 2:4, für die Lunzer Tore sorgte Nachwuchshoffnung Lukas Wutzl (2).

Nachbericht von Meinfussball.at (NÖN, Armin Grasberger) zum Match

Aufstellung und Torfolge – Kampfmannschaft
Aufstellung und Torfolge – U23

Die Matchpatronanz übernahm Andreas Danner (SPÖ Lunz). Herzlichen Dank dafür.