Lunz entscheidet Spiel erneut in letzter Sekunde

Das Team von Coach Wolfgang Ginner entwickelt sich zum Spezialisten für späte Siegestreffer. Nach dem Derby-Herzschlagfinale gegen Kienberg und dem Last-Minute-4:4-Remis in Türnitz mussten die Lunzer Fans in der THWM-Arena erneut zittern: Gegen die starken Gegner aus Traisen holte der ASKÖ THWM Werbedruck.cc Lunz am See einen denkbar knappen 2:1-Sieg. Die Treffer erzielten die Legionäre Tomasz Wepa (87.) und Adrian Moszyk (92.). Die U23 verlor 1:4.

Die mit vielen Fans angereisten Gäste aus Traisen waren in der 28. Minute 1:0 in Führung gegangen und boten eine starke spielerische und kämpferische Leistung. Das Lunzer Team musste den frühen Ausfall von Gabriel Vögerl (8.) wettmachen und war vor dem gegnerischen Tor zu ineffizient.

Mit Fortdauer des Spiels stieg die Torgefahr der Heimischen, mit der Einwechslung von Nico Karl kamen neue Optionen in der Offensive dazu. Einen Freistoß von Adrian Moszyk köpfte Tomasz Wepa zum Ausgleich ins Tor, Adrian Moszyk schloss in der Nachspielzeit einen Angriff mit dem rechten Fuß zum 2:1-Sieg ab.

Die U23 hatte gegen den Tabellenführer in der Reserve das Nachsehen und musste eine 1:4-Niederlage einstecken. Den Treffer für Lunz erzielte Lukas Wutzl.

Herzlichen Dank an die Tischlerei Mayr für die Übernahme der Matchpatronanz und den Ehrenankick.

Unsere Elf liegt nach fünf Runden auf dem dritten Tabellenrang und hält bei drei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage. Am Samstag, 21. September, tritt das Team von Wolfgang Ginner auswärts in St. Ägyd an.

Aufstellung und Torfolge Kampfmannschaft
Aufstellung und Torfolge U23

„Die Moral stimmt“: Matchbericht von meinfussball.at (NÖN) mit Statements von Sektionsleiter Norbert Egger

Fotos vom Match (danke für die super Fotos an Andi Karl, der in der U23 übrigens einen Penalty hielt):

Last-Minute-Sieg im Derby gegen Kienberg

Nichts für schwache Nerven war das Heimderby des ASKÖ THWM werbedruck.cc Lunz am See gegen den ASV Worthington Kienberg-Gaming am 31. August. Adrian Mosaik sorgte mit einem Weitschuss in der 91. Minute für den glücklichen 2:1-Sieg. Den Führungstreffer für Lunz hatte Youngster Nico Karl erzielt. Die U23 holte ein 2:2-Remis, für die Tore sorgten Thomas Reichenpfader und Jonas Aflenzer.

Die Matchpatronanz übernahm das neue Team der Schlosstaverne Lunz. Vielen Dank an Joschi Johannes Putz! Auch die Tombola – Hauptpreis ein VIP-Ticket in der Allianz-Arena in München, zur Verfügung gestellt von SV Stibl – war wieder ein voller Erfolg.

Das Team von Coach Wolfgang Ginner hält nach drei Saisonspielen in der 2. Klasse Alpenvorland nun bei sechs Punkten. Am Samstag, 7. September, tritt unsere Elf auswärts in Türnitz an.

Übersichtlicher Matchbericht von meinfussball.at (mit Zitaten von Sektionsleiter Norbert Egger)

Aufstellung und Torfolge Kampfmannschaft
Aufstellung und Torfolge U23

Bilder von der Verlosung der Tombola-Preise im Facebook-Fotoalbum

Die Matchfotos wurden von Familie Karl geschossen, vielen Dank!

0:3-Niederlage gegen USG Alpenvorland

Nach dem Auftakterfolg gegen Bischofstetten musste unsere Elf in der 2. Runde einen Rückschlag im Wettstreit um die vorderen Plätze in der 2. Klasse Alpenvorland hinnehmen. Gegen die neu gegründete Spielgemeinschaft USG Alpenvorland setzte es eine 0:3-Auswärts-Niederlage (0:2). Auch die U23 verlor deutlich – 0:8 (0:4).

Unser bereits vom Verletzungspech geplagtes Team musste im Auswärtsmatch mit einem weiteren Ausfall zurecht kommen: Jan Pawel Garyga schied aufgrund einer Zerrung bereits in der ersten Halbzeit aus. Die U23 wiederum verlor frühzeitig Kapitän Mario Köttler verletzungsbedingt.

Am Samstag, 31. August, steigt nun das Heim-Derby gegen den ASV Kienberg-Gaming. Unser Team wird die Niederlage rasch wegstecken und wir freuen uns auf ein spannendes Derby mit vielen Zuschauern in der THWM-Arena.

Aufstellung und Torfolge Kampfmannschaft
Aufstellung und Torfolge U23

Spielbericht auf meinfussball.at

Saisonstart geglückt: Adrian kehrt mit Doppelpack zurück

Die ASKÖ-Elf vor dem Anpfiff

Der ASKÖ THWM werbedruck.cc Lunz am See ist erfolgreich in die neue Saison der 2. Klasse Alpenvorland gestartet: Gegen Bischofstetten gewann das Team von Neo-Coach Wolfgang Ginner 2:0 (0:0). Beide Treffer erzielte Legionär Adrian Moszyk, der nach seiner Verletzung ein erfolgreiches Comeback feierte. Ihre Premierenauftritte im Dress der Lunzer absolvierten auch Abwehrrecke Christian Banovits und Mittelfeldmotor Tomasz Wepa.

Die U23 startete ebenfalls erfolgreich und siegte am Ende deutlich mit 5:2, hier sorgte Offensivass Mario Köttler für einen Doppelpack.

Die Matchpatronanz übernahm Harald Eder Innenausbau und Farbberatung, Harald Eder nahm auch den Match-Ehrenanstoß vor. Herzlichen Dank für die Unterstützung!

Die Gäste aus Bischofstetten waren ein harter Prüfstein, vor allem in der ersten Halbzeit erarbeiteten sich die Gäste einige attraktive Torchancen. Nach dem 0:0-Pausenstand schlug Adrian in der zweiten Hälfte zwei Mal zu, davon ein Mal vom Elfmeterpunkt.

Aufstellung und Torfolge – Kampfmannschaft
Aufstellung und Torfolge – Reserve

Auf in die Herbstsaison 2019!

Der ASKÖ THWM werbedruck.cc Lunz am See freut sich mit neuem Trainer auf eine erfolgreiche Herbstsaison in der 2. Klasse Alpenvorland. Wolfgang Ginner, gebürtig aus Sonntagberg und als Coach u.a. beim SV Opponitz höchst erfolgreich, hat das Trainerzepter von unserem langjährigen Spieler und Spielertrainer Hans-Peter Schachner übernommen.

Wir danken Hansi für die ausgezeichnete Arbeit für unseren Verein, für seinen Einsatz, seine Kollegialität und Professionalität. Unserem neuen Coach Wolfgang Ginner wünschen wir viel Erfolg für die Arbeit mit unserem Team.

Der Spielplan für die Herbstsaison 2019 steht bereits fest. Wir hoffen auf tatkräftige Unterstützung unserer Fans und Förderer.

Zuvor laden wir aber alle Lunzerinnen und Lunzer sowie alle sportbegeisterten Gäste zu unserem 70 Jahre-Jubiläumsfest am Freitag, 2. und Samstag, 3. August ein.

Ausgekontert: Bittere 2:4-Niederlage gegen Frankenfels

Im Heimspiel gegen Frankenfels bot das Team von Spielertrainer Hans-Peter Schachner zwar eine gute Leistung, musste sich aber am Ende 2:4 geschlagen geben. Die Treffer erzielten Fabian Nachbargauer und Pawel Jan Garyga. Die U23 verlor ebenfalls 2:4, für die Lunzer Tore sorgte Nachwuchshoffnung Lukas Wutzl (2).

Nachbericht von Meinfussball.at (NÖN, Armin Grasberger) zum Match

Aufstellung und Torfolge – Kampfmannschaft
Aufstellung und Torfolge – U23

Die Matchpatronanz übernahm Andreas Danner (SPÖ Lunz). Herzlichen Dank dafür.

4:0 – Kantersieg gegen Kienberg

Am 1. Juni holte sich der ASKÖ THWM werbedruck.cc Lunz am See gegen den ASV-Kienberg-Gaming einen überlegenen 4:0-Derbysieg in der THWM-Arena. Die Torschützen: Pawel Jan Garyga (Triplepack) und Kapitän Manuel Biber. Die U23 verlor 1:3, den Lunzer Treffer in der Reserve erzielte Mario Köttler.

Herzlichen Dank an die Firma Reifen Weichberger für die Übernahme der Matchpatronanz.

Aufstellung und Torfolge Kampfmannschaft

Aufstellung und Torfolge U23

Bilder vom Match und von Fans (Fotoreporter Thomas Helmel)

0:0-Heimderby gegen SC Gresten-Reinsberg

In einem chancenreichen und spielerisch sehr guten Derby gegen das junge Team vom SC Gresten-Reinsberg holte der ASKÖ THWM werbedruck.cc Lunz am See ein 0:0-Unentschieden. Die U23 verlor 1:3 (Tor für Lunz: Nico Karl). Die Matchpatronanz übernahm die Sparkasse Amstetten, Bankstelle Gresten. Danke an Bankstellenleiter Jürgen Teufel auch für den Ehrenankick!

Alle Highlights vom Spiel im Ligaportal-TV-Videobericht

Bei der Verlosung gab es zahlreiche attraktive Preise zu gewinnen. ASKÖ-Obmann Thomas Helmel gratulierte allen glücklichen Gewinnern.

Spielbericht Kampfmannschaft

Spielbericht U23

Fotos vom Spiel und der Verlosung findet ihr im Facebook-Fotoalbum

3:3-Remis im umkämpften Heim-Derby gegen Kienberg

Mit einer durchwachsenen Leistung verabschiedete sich der ASKÖ THWM werbedruck.cc Lunz am See vor eigenem Publikum in die Winterpause. Gegen Tabellenschlusslicht ASV Kienberg-Gaming holte die Elf von Hans-Peter Schachner ein 3:3-Unentschieden. Die gute Nachricht: Das Lunzer Team machte einen 1:3-Rückstand wett. Die Treffer erzielten Damian Misan, Benedikt Schnabel und Adrian Moszyk. Die U23 siegte klar 4:0.

„3:3-Remis im umkämpften Heim-Derby gegen Kienberg“ weiterlesen