Rückblick – Erfolgscoach Karl Loibl

Mit dem Rücktritt von Karl Loibl nach der Derbyniederlage gegen Göstling endete eine Erfolgs-Ära. Im Jänner 2014 übernahm der Grestner das Traineramt beim ASKÖ THWM werbedruck.cc Lunz am See. Er leistete in den drei Jahren großartige Aufbauarbeit – herzlichen Dank!

Erstes Training mit Karl Loibl im Jänner 2014

Karl Loibl arbeitete mit großem Engagement, das weit über das Traineramt hinausging. Er war Fußballfachmann, Motivator, Organisator und hatte für die Spieler stets ein offenes Ohr.

85 Meisterschaftsspiele bestritt der ASKÖ unter seiner Leitung. Die Bilanz fiel mit 34 Siegen, 14 Unentschieden und 37 Niederlagen positiv aus. Was noch wichtiger war: Taktisch machte die Mannschaft große Fortschritte, die Viererkette führte Karl Loibl ein – ebenso Raumdeckung und Offensivpressung. So entstand eine Einheit am und abseits des Platzes.

Sektionsleiter Norbert Egger und Obmann Thomas Helmel bedanken sich für die Arbeit von Karl Loibl: „Im Namen des Vorstandes, der Spieler und des gesamten Vereines möchten wir uns bei Karl Loibl für die geleistete Arbeit bedanken. Karls Einsatz war vorbildlich, seine Ausdauer und sein Fußballfachwissen bewundernswert. Wir bedanken uns für drei tolle gemeinsame Jahre und wünschen Karl alles Gute für seine weiteren Stationen als Trainer.“

Eine Antwort auf „Rückblick – Erfolgscoach Karl Loibl“

Kommentare sind geschlossen.